Kontakt  |  Sitemap   |  Impressum
Logo




Replikate/ Replicas


Echtpräparate /Skinmounts


Montage/ Mounting options


Restauration


Preise/price list


Links


Über mich/ About me


Vorbereitung des Fisches


In Memory


Rekord-Heilbutt


Spezialisiert auf Raubfische und Salmoniden> Vorbereitung des Fisches

Vorbereitung des Fisches

- Unmittelbar nach dem Fang sollte der Fisch durch einen Schlag auf den Kopf betäubt werden. Verwenden Sie als Polsterung ein Handtuch, um Defekte an der Haut zu verhindern. Hiernach erfolgt die waidgerechte Tötung durch einen Herzstich, vorzugsweise durch die Haut hinter dem Kiemendeckel, so dass keine sichtbaren Hautverletzungen entstehen.


- Wenn möglich machen Sie Fotos, die später bei der naturgetreuen Kolorierung als Vorlage dienen.


- Vermeiden Sie alle Arten von Beschädigungen, lassen Sie die Haut nicht eintrocknen. Hierzu sollten Sie den Fisch umgehend in ein nasses Handtuch wickeln. Der Fisch darf nicht ausgenommen oder geschuppt werden.


- Zum Einfrieren wickeln Sie den Fisch in ein feuchtes Tuch und erst danach in eine Plastiktüte. So kann Gefrierbrand insbesondere der Flossen vermieden werden.


- Zum Versand packen Sie den so eingefrorenen Fang in eine zweite Plastiktüte, in die Sie etwas Luft blasen und Sie danach verschließen. So entsteht eine erste Polsterung sowie eine Isolationsschicht für den Transport.


- Packen Sie den Fisch dann in den Transportkarton und stopfen Sie diesen mit viel Zeitungspapier aus.


Wichtig: Bitte schicken Sie Ihren Fang nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung ab.

- Zur Versorgung von geplanten Kopfpräparaten darf das Kopfteil nicht zu kurz vom Rumpf abgetrennt werden. Der Abstand zu den Brustflossen sollte in Abhängigkeit von der Fischgröße mindestens drei Querfinger betragen. Bei Unsicherheit stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Deutlich zu kurz abgeschnittener Hechtkopf

Hier nach Wiederaufbau das entsprechende Präparat!




    Created with RedFishCMS 5.0.0.10